Die Züge

1. und 2. Zug

 

Der erste und zweite Zug besteht in der heutigen Form zwar noch keine 150 Jahre, dennoch sind die Schützen beider Züge steht`s aktiv und so können wir zum 150jährigen Bestehen des BSC`s auch ein kleines Jubiläum feiern.

Denn genau vor 20 Jahren wurde auf Anregung der damaligen Zugführer W.Hoffmann und E.-A. Mohwinkel erstmalig das Monatsbecherschießen eingeführt. Diese Veranstaltung wird von unseren Schützen gut angenommen, und so konnten wir schon zahlreiche Sieger ehren. Die besten Schützen waren über diesen Zeitraum im 1.Zug W.Krull mit einem 25,6 Teiler und im 2.Zug R.Pöpperl mit einem 9,6 Teiler.

Traditionsgemäß steht zu Beginn des Schützenjahres die Grünkohlwanderung auf dem

Programm der Züge, diese führt uns durch die Gemarkung Isenbüttel und Umgebung.
Vor dem jährlichen Schützenfest schießen beide Züge ihren Zugkönig aus. Der neue Zugkönig erhält als äußeres Zeichen seiner Königswürde die Königskette des jeweiligen Zuges.Weitere Aktivitäten sind das Ausschießen der Himmelfahrtsscheiben und die jährliche Fahrradtour mit abschließendem “Er- und Sie” Schießen.
Als geselliges “Highlight” zum Jahresabschluß veranstalten die Züge ihren schon zur Tradition gewordenen Skat und Knobel – Abend.

Mit der Teilnahme an den jährlichen Rundenwettkämpfen und anderen schießsportlichen Veranstaltungen durch unsere Mitglieder, kommt auch die sportliche Variante des Schießsports nicht zu kurz.

Damenzug

Die erste Damengruppe, die am Anfang nur aus wenigen Frauen bestand, fand sich erstmals im Jahr 1969 zusammen. Zum Schützenfest 1970 wurde dann eine “Damenbeste” ausgeschossen. Der Titel “Damenkönigin” hat seit 1980 bestand in dem Damenzug des BSC Isenbüttel. Inge Keuch stiftete eigens dafür eine Königskette und -Scheibe.
Die Königsscheibe des Damenzuges, wird nach dem Schützenfest, im Haus der amtierenden Damenkönigin angebracht.

Das vom Damenzug eingeführte Ostereierschießen gehört inzwischen zu den festen Veranstaltungen im Jahr. Die alljährliche Teilnahme an den Rundenwettkämpfen ist ein weiterer Bestandteil schießsportlicher Aktivitäten.

Kennzeichnend für diesen Zug ist die regelmäßig stattfindende “Monatskette”, die in verschiedenen Disziplinen ausgeschossen wird.

Des weiteren nehmen wir regelmäßig am 3-Waffen-Turnier teil. Aufsehenerregend ist unser Nachtopfschießen das in Nachtwäsche stattfindet.
Der jährlichen Einladung zum Kreisdamentreffen kommen wir gerne nach. Unser Schützenjahr endet mit einer harmonischen Weihnachtsfeier und einem spannenden Jahresabschlußschießen.

Seniorenzug

Urkundlich gegründet wurde der Seniorenzug am 10.07.1990 in der Zeit von 10.10 Uhr bis 11.20 Uhr durch den damaligen Vorsitzenden Hans-Herrmann Michels.
Der erste Zugführer (10.07.1990 – 07.08.1996) war Gregor Hoppe, dem wir in guter Erinnerung oft gedenken.

Der Seniorenzug ist ein recht junges Kapitel in der langen Geschichte des BSC Isenbüttel. Er entstand aus der Überlegung heraus, die älteren Schützen nicht in den Ruhestand zu schicken, sondern ihnen ihren Bedürfnissen entsprechend, auch weiterhin die Gelegenheit zu geben ihrem Hobby – dem Schießsport- nachkommen zu können.
Aber im Seniorenzug wird nicht nur geschossen. Gemeinsame Aktivitäten, wie Fahrten, Grillen, Weihnachtsfeier u.s.w. erhalten und fördern eine gute Kameradschaft. Denn gerade im Alter ist das Gefühl von Zusammengehörigkeit wichtig.

Wir treffen uns jeden Mittwoch um 19 Uhr im Schießheim.

Wenn auch du Lust auf Geselligkeit hast und neugierig geworden bist, schau doch einmal herein.

Jugendzug

Der Jugendzug hat seit seiner Gründung im Jahre 1952 einen großen Zuspruch bei den Kindern und Jugendlichen in Isenbüttel gefunden. Im Jugendzug wird nicht nur dem Schießsport nachgekommen, sondern es wird auch die Tradition und die Kameradschaft gepflegt. Wir unternehmen Fahrten, veranstalten Zeltlager, Feten, Spiele und nehmen natürlich auch an vielen schießsportlichen Veranstaltungen teil oder richten diese selber aus.

Die Verantwortlichen des BSC geben sich viel Mühe, die Freizeit der jungen Menschen sinnvoll und interessant zu gestalten.
Um auch den jüngsten Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, sich Schießsportlich zu betätigen, wurde ein moderner Gewehrsimulator angeschafft.

Wer Lust und Laune verspürt den Schießsport kennen zu lernen und Tradition und Kameradschaft zu pflegen, den bei unseren Übungsabenden herzlich willkommen.

 

Juniorenzug

Gegründet wurde der Juniorenzug im Jahr 2002, schlief dann aber auf Grund fehlender Mitglieder ein.

Der Juniorenzug wurde erst im April 2013 wieder mit Leben gefüllt.

Als Zug zwischen „Alt und Jung“, also dem Jugendzug und den Herrenzügen bzw. dem Damenzug, wollen wir, die 18 bis 25 Jahre alten Mitglieder, eine Verbindung zwischen den Generationen schaffen. So fahren wir zum Beispiel mit dem Jugendzug zusammen zelten oder unterstützen die Herrenzüge bei der Ausrichtung der alljährlichen Fahrradtour.
Aber es gibt natürlich auch eigene Zugveranstaltungen:
4 mal pro Jahr schießen wir die jeweilige Quartalsnadel in unterschiedlichen Disziplinen aus; auf der ersten Zugversammlung vor dem Schützenfest werden Zugkönig und Zugplaketten ausgeschossen. Der Zugkönig erhält als Würdenträger des Juniorenzuges die von M. Rein gestiftete Kette für ein Jahr, sodass auch nach außen hin sichtbar wird, wer der Regent ist.
Auch Outdooraktivitäten wie Bogenschießen oder Kanufahren dürfen bei uns nicht fehlen um gemeinsam Spaß zu haben.
Neue Mitglieder sind in unserem Zug immer herzlich willkommen. Wenn du also Interesse am Schießsport und Lust auf eine tolle Gemeinschaft hast, bist du bei uns genau richtig.
Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du uns

Adresse
Schulstraße 32
38550 Isenbüttel

Trainingszeiten
Erwachsene: Di, Mi und Fr: 19:00–21:00 Uhr
Jugendliche: 17:30–19:00 Uhr